02.08.2016
 
Zu einem Einsatz zum Binden einer Ölspur wurden heute insgesamt vier Feuerwehren alarmiert. Die Feuerwehren Pichlern, Sierning, Steinersdorf und Waldneukirchen wurden zu einer etwa vier Kilometer langen Ölspur auf der B140 in Richtung Grünburg gerufen. Grund war der technische Defekt eines landwirtschaftlichen Fahrzeuges.
 
Das ausgelaufene Hydrauliköl musste mit Bindemittel gebunden werden und die Fahrbahn anschließend gereinigt werden. Die Einsatzkräfte der vier Wehren wurden durch die Straßenmeisterei und eine Kehrmaschine unterstützt.
 
Aufgrund der hervorragenden Zusammenarbeit aller beteiligten Einsatzkräfte konnten diese nach etwa zwei Stunden wieder einrücken.

 

 

25.07.2016

Zu insgesamt vier Einsätzen nach den heftigen Unwettern am Nachmittag wurden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr alarmiert. In einem Einzelhandelsgeschäft war es durch den überfüllten Kanal zu Überflutungen im Geschäftsbereich gekommen. Zeitgleich musste ein Ast von der B122 entfernt werden. Auch im Baustellenbereich eines Mehrparteienhauses kam es zur Überflutung der Baukünette, das Wasser das sich dort sammelte gelang anschließend in den Keller der Wohnhauses. Die überfluteten Einsatzstellen wurden vom Wasser befreit und der entfernt. Nach dem Einrücken wurde das Kranfahrzeug zur Hilfeleistung bei Fällarbeiten von der Feuerwehr Aschach angefordert. Nach etwa sechs Stunden konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.

 
20.06.2016
 
Gleich zu zwei Öleinsätzen mussten die Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehr Sierning ausrücken. Um 16:38 heulten am 20.06.2016 die Sirenen. Die Exekutive hatte eine Ölspur gesichtet die sich von der Rübenwaage in Richtung Sierning befand. Die Spur zog sich durch das Ortsgebiet. Große Mengen waren auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes und der Steyrerstraße durch die Einsatzkräfte zu binden. Drei Fahrzeuge waren zwei Stunden im Einsatz um das ausgetretene Öl zu binden und die Fahrbahn zu reinigen.

Nur wenige Minuten nach der Beendigung des Einsatzes wurde die Feuerwehr Sierning gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Steyr von der FF Aschach/Steyr zu einer Fahrzeugbergung eines LKW´s gerufen, bei dem auch eine große Menge Diesel aus dem Tank ausgetreten war. Das kontaminierte Erdreich musste nach der mühsamen Bergung entfernt werden. Nach anstrengenden drei Stunden konnte auch dieser Einsatz beendet werden. Dieser Einsatz konnte aufgrund der hervorragenden Zusammenarbeit, wie sie bei allen Feuerwehren Österreichs immer wieder beobachtet werden kann, erfolgreich bewältigt werden.

http://www.meinbezirk.at/steyr/lokales/schwierige-lkw-bergung-in-aschach-d1777839.html

 
 
11.07.2016
Zu zwei Sturmeinsätzen mussten die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Sierning ausrücken. Auf der Westumfahrung und der B122 mussten nach den kurzen aber heftigen Sturmböen die Verkehrswege wieder freigemacht werden. Es waren Bäume auf den Fahrbahnen der viel befahrenen Straßen zu liegen gekommen. Nach der Entfernung der Bäume und der Reinigung der Fahrbahnen konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.
 
20.03.2016
 
Am Morgen des heutigen Sonntags wurde unsere Feuerwehr zu einem Verkehrsunfall gerufen.
 
Aus unbekannter Ursache war ein Lenker von der Fahrbahn der B122 abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt. Beim Eintreffen war die Exekutive sowie das Rote Kreuz bereits vor Ort. Der Lenker wurde unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung ins KH Steyr transportiert.
 
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Sierning übernahmen die Absicherungs- und Aufräumarbeiten. Nach einer Stunde war der Einsatz beendet.