29.05.2015

 

Heute wurden die vier Sierninger Feuerwehren um 19:52 Uhr zu einem Brand in der Volksschule Neuzeug gerufen. Dort war aus unbekannter Ursache, das Fallschutzgranulat des Spielplatzes im Außenbereich des Schulgeländes in Brand geraten.

 

Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr Neuzeug, konnte bereits bei Eintreffen der weiteren Einsatzkräfte, von der FF Sierning waren dies die Teleskopmastbühne, das Tanklöschfahrzeug und das Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung, Brand aus gegeben werden.

 

Die Einsatzkräfte konnten nach etwa 20 Minuten wieder einrücken. Jedoch kam es bei den Nachbereitungsarbeiten nach diesem Einsatz, bereits zur Alarmierung zum nächsten Einsatz.

 

28.05.2015

 

Heute um 06:30 Uhr heulten in Sierning die Sirenen. Einer Firma war bei Vorbereitungsarbeiten für einen ihrer LKW auf dem Rübenplatz, eine unbekannte Menge Öl aus ihrem Arbeitsgerät ausgetreten.

 

Das Öl floss direkt in einen Kanal. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte das an der Oberfläche befindliche Öl gebunden und das Öl im Kanal am weiterfließen gehindert werden.

 

Nachdem die Ausbreitung verhindert werden konnte, wurde ein Tanksaugwagen angefordert der den betroffenen Kanalabschnitt mit Hochdruck gereinigt und das abfließende Wasser-Öl-Gemisch direkt wieder abgesaugt.

 

Nach fast drei Stunden konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken und zur Arbeit fahren. 

 

28.04.2015



Heute Abend wurden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Sierning zu einem Küchenbrand in das Sierninger Ortszentrum gerufen.

Aus noch ungeklärter Ursache war ein Elektrogroßgerät der Küche in Brand geraten. Ein Bewohner bemerkte den Brand und begann mit einem ersten Löschversuch.

Der Brand wurde von einem Atemschutztrupp bekämpft und gelöscht. Nach den Löscharbeiten und der taktischen Belüftung der vom Brandgeschehen beeinträchtigten Räume, konnte die Polizei die Brandursachenermittlung beginnen.

Nach etwa eineinhalb Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

02.05.2015

 

Heute wurden die freiwilligen Feuerwehren Pichlern und Sierning zu einem schweren Verkehrsunfall auf die B140 gerufen.

Auf Höhe der Firma Schnöll waren zwei Pkw frontal zusammengekracht. Die Lenker wurden unbestimmten Grades verletzt und vom Roten Kreuz sowie dem Notartzt des Roten Kreuzes versorgt und ins KH Steyr transportiert. Die Beteiligten konnten sich selbst aus den Unfallwracks befreien.

Von der Feuerwehr Sierning waren die Brandsicherheit und die Absperrmaßnahmen durchzuführen. Die Feuerwehr Pichlern übernahm die Absicherungs- und Aufräummaßnahmen.

Nach einer Stunde konnte der Einsazt beendet werden.

24.04.2015

 

Am Freitagabend wurde die Feuerwehrwehr zu einem Brandalarm in einem der in Sierning angesiedelten Industriebetriebe gerufen.

Dort war ein mit Gas betirebener Heizlüfter beim Starten in Brand geraten. Beim Eintreffen war das Feuer bereits erloschen und von den Einsatzkräften wurde der Lüfter ausser Betrieb genommen und der Bereich des Brandausbruches mit der Wärmebildkamera untersucht.

Nach einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.